Tipps & Tricks

Die perfekte Lackierung

1. Reinigung der Nägel:

Je sauberer der Nagel, desto besser haftet anschließend der Nagellack. Mit dem acetonfreien Nagellackentferner werden die Nägel sehr gut gereinigt und Reste einer alten Lackierung schonend entfernt.

2. Nagelform:

Eine schöne Nagelform bringt den Nagellack erst richtig zur Geltung. Egal ob eckig, mandelförmig oder klassisch kurz – entscheidend ist, was gefällt.

3. Ausgleichen von Unebenheiten:

Der Rillenfüller gleicht Unebenheiten im Naturnagel aus und dient als ideale Basis für den nachfolgenden Lackauftrag.

4. Lackauftrag:

Mit dem Auftragen des Nagellacks mittig, dicht an der Nagelhaut, beginnen. Lackiert wird vom Nagelbett aus hin zur Spitze – über die Fingerkuppe hinaus. Wird der Nagel an der Vorderkante nicht von dem Nagellack versiegelt, kann die Lackierung leicht einreißen oder abblättern.

5. Korrekturen:

Kleine Lackierfehler lassen sich mit dem Nagellack-Korrekturstift ausbessern.

6. Reinigung der Nagellack-Flasche:

Nach dem Lackieren den Flaschenhals des Nagellacks mit einem Kosmetiktuch reinigen, damit Verunreinigungen und ein Austrocknen des Nagellacks vermieden wird.

7. Langanhaltendes Finish:

Der Top Coat intensiviert die Farbe des Nagellacks und versiegelt ihn.

8. Gut Durchtrocknen lassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen