Der perfekte Lackauftrag

der-perfekte-lackauftrag

aufzaehlung_1

Reinigen Sie die Nägel und entfernen Sie ggf. Reste einer alten Lackierung.
Dazu empfehlen wir einen Aceton-freien Nagellack-Entferner.

aufzaehlung_2

Um Verfärbungen der Nagelplatte vorzubeugen und um Unebenheiten
auszugleichen, können Sie mit einem Unterlack beginnen, der wie eine Grundierung wirkt. Gut trocknen lassen.

aufzaehlung_31

Tragen Sie nun den Nagellack in der Farbe Ihrer Wahl auf.
Beginnen Sie dazu mittig auf der Nagelplatte und ziehen Sie den Pinsel mit leichtem Druck vom Nagelrand nach vorne, über die Fingerkuppe hinaus.
Wird der Nagel an der Vorderkante nicht vom Lack versiegelt, kann die Lackierung leicht einreißen oder abblättern.
Nun arbeiten Sie rechts und links in gleicher Weise bis an den Nagelrand. Achten sie darauf, dass kein Nagellack in die Nagelränder gelangt.

tipp

Je nach Farbton kann man mit einem zweimaligen Auftrag die Farbbrillanz erhöhen.
Kleine Lackierfehler lassen sich mit einem Nagellack-Korrekturstift ausbessern.

aufzaehlung_41

Nach dem Lackieren reinigen Sie den Hals der Lackflasche bitte mit einem Stück Küchenpapier oder einem Kosmetiktuch.
Bitte keine Watte benutzen , da dies fusselt und den Lack verunreinigen kann.
Bleiben Lackreste am Flaschenhals, schließt die Flasche nicht richtig. Das Lösungsmittel kann verdunsten und der Lack verdickt sehr schnell.

aufzaehlung_5

Um länger Freude an den lackierten Nägeln zu haben, können Sie die Lackierung
mit einem farblosen schnelltrocknenden Überlack versiegeln.

tipp

Achten Sie bei schnelltrocknenden Lacken bitte auf eine wirklich zügige
Arbeitsweise und halten Sie den Pinsel nicht länger als nötig an der Luft.
Der schnelltrocknende Lack könnte sonst Fäden ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *